Einige Veränderungen brachten die Neuwahlen beim Förderverein des SV Illschwang: neuer 2.Vorstand ist Adrian Zeller, mit Anja Dirler als Schriftführerin gibt es ebenfalls ein neues Gesicht.

In seinem Tätigkeitsbericht bei der Jahreshauptversammlung freute sich der 1.Vorsitzende des Fördervereins Thomas Dirler, dass trotz der Coronapandemie, die Zahl der Mitglieder, bis auf einen Wegzug, weitgehend konstant geblieben ist. Größere eigene Veranstaltungen waren auf Grund, der geltenden Einschränkungen, nicht möglich. Trotzdem konnte man den Hauptverein bei verschiedenen Maßnahmen gezielt unterstützen. So gab der Förderverein finanziell einen Beitrag zur Umrüstung der Beleuchtung auf dem Schulsportplatz und auf dem Trainingsplatz am Sportgelände auf LED-Licht. Dirler sprach von einer zeitgemäßen Investition. Darüber hinaus fördert die Maßnahme den Umweltgedanken. Über finanzielle Unterstützung konnte sich der SVI auch bei der Vertikutierung des A-Platzes freuen. Zu dieser Maßnahme, so der Fördervorstand, habe heuer das Wetter optimal gepasst. Finanziell wurde die Anschaffung von Trainingsanzügen der Fußballdamenmannschaft unterstützt. Im Bereich des Nachwuchsfußballs zeigte der Förderverein ebenfalls ein offenes Ohr.

Kassier Dieter Dehling erläuterte die Einnahmen und Ausgaben für die Jahre 2019 und 2020.. Er konnte von einem positiven Kassenbestand berichten. Die Kassenprüfer Adrian Zeller und Mathias Falk bestätigten eine korrekte Abwicklung der Finanzgeschäfte, womit der Vorstand entlastet werden konnte. In seinem Grußwort sprach Bürgermeister Dehling allen Dank aus, die sich in diesem Verein engagieren. Es sei mittlerweile eine Erfolgsgeschichte, dass man sich vor einigen Jahren entschlossen hat, die Nachwuchsarbeit in den Sparten des SVI durch einen eigenen Verein,gezielt zu fördern. Die Gemeinde habe sich finanziell gerne an den Kosten für die Umstellung auf LED-Beleuchtung gearbeitet. Der 1.Vorsitzende des Hauptvereins Martin Luber betonte, dass der SV Illschwang von der Arbeit des Fördervereins profitiert. Er zeigte sich zuversichtlich, dass in Zukunft durch gute Zusammenarbeit, gezielte finanzielle Unterstützung geleistet werden kann.

Unter der Leitung von Altbürgermeister Hans Pickel gingen die Neuwahlen zügig über die Bühne. Die neue Vorstandschaft hat folgendes Aussehen: 1.Vorsitzender Thomas Dirler, 2.Vorsitzender Adrian Zeller, Kassier Dieter Dehling, Schriftführerin Anja Dirler, Beisitzer: Wolfgang Frankerl und Alfred Ebert, Kassenprüfer: Mathias Falk und Martin Luber. Thomas Dirler kündigte an, dass, nach der Verabschiedung einer Ehrenordnung, der Förderverein plant den Gründungsvorsitzenden Adrian Zeller zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Vorab gab es einen Gutschein des Landhotels Weißes Ross. Zeller betonte, dass es ihm besonders am Herzen liegt, junge Leute im Sport zu fördern.

Vorausschauend brachte Thomas Dirler eine mögliche Kostenbeteiligung an neuen Toren und bei der Erneuerung der Unterstellkabinen auf dem Hauptplatz ins Gespräch. Bezüglich einer Bewässerungsanlage werden gegenwärtig Gespräche mit verschiedenen Fachstellen, unter anderem dem Wasserwart. geführt. Wolfgang Frankerl informierte, dass der Förderverein für Juli 2022 ein Open-Air Konzert mit „Austria 7“ auf dem Sportgelände plant, so fern es die Coronapandemie zulässt.