Zwischen Aschermittwoch und der Karwoche ist normalerweise die Zeit der Bockbierfeste. Bedingt durch die Corona-Pandemie fielen diese in den letzten beiden Jahren aus. Durch Erleichterungen bei den allgemein geltenden Vorschriften, entschloss sich der SV Illschwang kurzfristig, vor dem Ende der Fastenzeit, in das Sportheim zu einem solchen einzuladen. Der 1.Vorsitzende Martin Luber und Sportheimwirtin Ulrike Heldrich zeigten sich, in Anbetracht schwieriger Zeiten, mit dem Besuch zufrieden. Die Gäste nutzten die Gelegenheit, zu intensiven Gesprächen und zum Austausch von Neuigkeiten in gemütlicher Runde. Zu hellem Bock und dunklem Weizenbock servierte die Sportheimküche passende Schmankerln. Da die Entscheidung für ein Bockbierfest kurzfristig fiel, musste heuer auf die traditionelle Starkbierrede von Bruder Barnabas verzichtet werden. Wenn sich die Zeiten wieder normalisiert haben, dürfte seinem Auftritt 2023 nichts im Wege stehen.

Bild und Text: Norbert Weis