Sieben Mitglieder der Lauftreffsparte des SV Illschwang machten sich zusammen mit zwei weiteren Athletinnen aus der Gemeinde Illschwang auf in Richtung Österreich/Tirol, um über verschiedene Distanzen beim „Triathlon Event Challenge Kaiserwinkel Walchsee“ an den Start zu gehen. Als Erstes durfte am Samstag in der Früh der Nachwuchs bei der Junior Challenge ran. Dabei standen je nach Alter verschiedene Strecken in den Wettbewerben Schwimmen und Laufen auf dem Programm. Für Ida Übler bedeutete dies als Jahrgang 2016 25 Meter Schwimmen und 250 Meter Laufen. Max Übler, Jahrgang 2013, hatte 50 Meter im Walchsee zu schwimmen sowie 500 Meter zu laufen. Die beiden, die regelmäßig am Kinderlauftraining des SVI teilnehmen, zeigten eine gute Leistung und liefen überglücklich durch den Zielbogen. Am späten Nachmittag starteten für den SV Illschwang Nikola Übler und Juliane Franz beim Women-Lauf über 5,2 Kilometer rund um den Walchsee, teilt der SVI mit.

Am Sonntagvormittag erreichte das Sportwochenende mit dem Triathlon über die Mitteldistanz ihren Höhepunkt. Dabei mussten, bei hochsommerlichen Temperaturen, 1,9 Kilometer Schwimmen im Walchsee, 90 Kilometer Radfahren mit über 1000 Höhenmetern und 21 Kilometer Laufen, mit jeweils vier Runden um den See absolviert werden. Rund 1400 Sportler aus verschiedenen Nationen nahmen daran teil. Für den SVI gingen Sven Burger sowie Jürgen und Stefan Übler an den Start. Für Sven Burger war es nach dem Wechsel der Fußballschuhe zu den Laufschuhen der erste Triathlon überhaupt. Er erreichte das Ziel in einer respektablen Zeit von 5:20:11 Stunden. Bei Jürgen Übler war die Endzeit 5:24:30 Stunden und bei Stefan Übler 6:18:21 Stunden. Für die beiden Brüder waren es persönliche Bestzeiten auf der Mitteldistanz, heißt es. Schnellste in der sportlichen Reisegruppe war Heike Uhl aus Pürschläg, die mit einer Zeit von 4:38:50 Stunden in der Gesamtwertung bei den Frauen einen hervorragenden sechsten Platz erreichte. SVI-Urgestein Hans Loos absolvierte die Spezialdisziplin Aquabike (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren) in einer Zeit von 3:16:16 Stunden, was innerhalb der Altersklasse von M60 bis M64 Podiumsplatz 3 bedeutete.