Der Kinderlauftreff des SV Illschwang ist zurzeit das absolute Aushängeschild in der Nachwuchsarbeit des Vereins. Dies wurde deutlich bei der Saisonabschlussfeier auf dem Sportgelände.

Mit der neugewählten Spartenleitung mit Andreas Dehling an der Spitze erlebte, vor drei Jahren, der Bereich Kinderlaufen beim SVI einen gewaltigen Aufschwung. Die Zahlen stiegen immer mehr an. Gegenwärtig sind es 55 Kinder, die in diesem Bereich aktiv sind. Dies führte dazu, dass Neuaufnahmen erst wieder 2023 möglich sind. So herrschte bei der Saisonabschlussfeier, in der auf das Jahr 2022 zurückgeblickt wurde, ein großer Andrang von Kindern, aber auch von Eltern. Andreas Dehling erwähnte 15 Trainingseinheiten und sechs Läufe (4 mal Landkreiscup, sowie den Illschwanger Kinderwaldlauf und den Wiesenflitzerlauf beim SK Fürnried), bei denen die Läuferinnen und Läufer im Einsatz waren. Zu den wöchentlichen Trainingszeiten wurden drei Gruppen gebildet, um den Gesamtüberblick über die vielen Kinder zu behalten. Mit einer Waldolympiade, speziellem Biathlon, Besuch des Trimm-Dich-Pfads, Wasserspiele und einem Dauerlauf unter dem Motto „Kids run“ wurden bei den Trainingseinheiten besondere Akzente gesetzt. Während der Sommerpause gab es für die Mädchen und Buben die Möglichkeit, ein Sportabzeichen abzulegen. 33 Kinder nahmen das Angebot wahr. Die Kleinen konnten teilweise ihre Eltern dazu bringen, auch mitzumachen.

Um den Bewegungsdrang der jungen Sportler gerecht zu werden, war eine große Zahl an Betreuern im Einsatz. Andreas Dehling dankte bei der Feier Nadine Dehling, Jürgen Übler, Carmen und Jens Grahlmann, Christian Bär, die seit drei Jahren dabei sind. Auch Dehling gehörte zu den Helfern von Anfang an. Seit heuer gab es Unterstützung von Melanie Doumoran, Florian Schwager, Irene Hollweck, Kerstin Wolfram, Marlene Knarr, Regine Pesold, Stephanie Fuchs und Robert Luber. Wenn Not am Mann war, sprangen dann auch noch Manuel Koller und Thomas Loos ein. Alle 13 Helferinnen und Helfer bekamen einen Verzehrgutschein überreicht. Eine besondere Ehrung gab es für die Mädchen und Buben, die im Training am eifrigsten waren und die sich 2022 an den meisten Laufveranstaltungen beteiligt hatten. Auf Platz 1 kam Laura Kinast mit allen Trainingseinheiten und allen Läufen. Sechs mal gab es Platz 2 mit 15 Traingseinheiten und fünf Laufbeteiligungen; Jana Bär, Eva Knarr, Gabriel Pesold. Josephine Pesold, Luzie Wenkmann und Laura Schwager. Den dritten Platz belegten mit 14 Trainingseinheiten und fünf Laufbeteiligungen Philipp Hollweck und Johannes Knarr. An allen sechs Läufen hatten Charlotte Dehling und Larissa Grahlmann teilgenommen. Sie alle bekamen einen Pokal und eine Urkunde überreicht. Für alle anderen gab es neben der Urkunde einen Knoppers-Riegel. Nachdem der offizielle Teil vorbei war, bekamen alle Kinder, die dabei waren, ein Wienerl mit Semmel und ein Getränk. Auch die Eltern und die anderen Gäste, konnten sich, gegen eine Spende, ebenfalls bedienen.